Sie befinden sich hier

Inhalt

24.12.2015 – Erinnerungen an das Weihnachtsspiel der Jungscharen im Familiengottesdienst an Heiligabend

26.07.2015 – Gottesdienst und Gemeindefest mit Rückblick auf Jungschar- und Konfirmandenfreizeit

Im Gottesdienst am 26.07.2015 waren die Jungscharen eingebunden und es wurde die „Safari“ der Jungscharfreizeit fortgesetzt. Die Kinder der Jungscharen entdeckten ein weiteres Tier: den Löwen. In seiner Predigt über „Daniel in der Löwengrube“ stellte Stefan Greiner (KEB, Karlsruhe) dieses Tier vor und die Jungscharkinder sangen ein Dschungellied.
Beim anschließenden Gemeindefest wurde viel geboten: Der Kirchenchor eröffnete das Fest mit seinen Lobliedern, die Kinder freuten sich über die Hüpfburg sowie verschiedene Spiele und den Ballonstart, außerdem wurden Fotos von der Jungschar- und Konfirmandenfreizeit gezeigt. Neben allen Aktivitäten war mit einem köstlichen Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen auch bestens für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt.
Wir danken allen, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben, besonderes auch den Gästen, dass Sie gekommen sind.

17.07. – 19.07.2015 – Impressionen von der Freizeit der Jungscharen in Langensteinbach

Jungschar-Freizeit „Auf großer Safari“ - im Jugendhaus in Langensteinbach
Safari-Geländespiel an der Burgruine
Auf Bibelentdecker-Tour
abenteuerliche Traktorfahrt
Wasserspiele + Wasserschlacht
Stockbrot
Wir sagen: Tschüss!
Bis nächstes Jahr vom 15. – 17. April 2016
 

16.07. – 19.07.2015 – Konfirmandenfreizeit bei den Fackelträgern im Bodenseehof

Am 16. Juli machten sich 16 Konfirmanden aus Engelsbrand, Grunbach und Salmbach zusammen mit Achim Schöninger, Carolin Saur und Marlis Laipple auf die Reise von Pforzheim nach Friedrichshafen. Das Ziel: der Bodenseehof der Fackelträger in Fischbach. Dort erlebte die Gruppe bei wunderschönem Sommerwetter eine schöne Zeit. Gemeinsam mit drei anderen Konfirmandengruppen genossen sie das vielseitige Programm, welches von zwei Mitarbeitern und einem internationalen Studententeam vorbereitet wurde. Morgens wurde mit Liedern und einer Bibelarbeit zum Thema "Die Geschichte" der Tag begonnen. Es ging darum, Gottes Geschichte mit unserer Welt und unserem Leben verstehen zu lernen und Jesus Christus zu begegnen. In Kleingruppen forschten die Konfirmanden weiter in der Bibel zum Thema und konnten persönlichen Fragen loswerden.
Außerdem gab es viel Zeit, für gemeinsame Aktivitäten wie Fußball, Beachvolleyball und Schwimmen sowie Kanu fahren auf dem Bodensee. Nach einem abwechslungsreichen Abendprogramm mit Spiele und einem tollen Konzert der Studenten-Band „Unshaken“ („Unerschütterlich“) genossen die Konfirmanden Milchshakes und das ein oder andere Eis.
Insgesamt war es eine erlebnisreiche und schöne Freizeit, an die alle gerne zurückdenken.

12.07.2015 – Doppelsieg der Engelsbrander Jungschar beim Waschzuberrennen in Neuenbürg

Als Vorbereitung auf das diesjährige Flößerfest in Neuenbürg wurde fleißig gebastelt und während so mancher Jungscharstunde geübt. – Das Wetter hat am Sonntag, 12.07.2015 bestens mitgemacht und der Einsatz hat sich wieder einmal gelohnt … die beiden Boote der Engelsbrander Jungschar „Chamäleon“ und „Äffle-Jet" belegten beim Waschzuberrennen auf der Enz in Neuenbürg die ersten beiden Plätze.

10.05.2015 – Konfirmation in Engelsbrand

Am 10. Mai 2015 feierten wir in einem festlichen Gottesdienst die Konfirmation in der Engelsbrander Antoniuskirche. Von Wilfried Dölker wurden konfirmiert (v.l.n.r.) Jon Lötterle, Louisa Wohlfahrt, Ralph Mittelstädt, Julian Hutter, Vincent Gal, Maximilian Günther.

26.04.2015 – 10. Engelsbrander Carrera-Rennen

Beim diesjährigen 10. Engelsbrander Carrera-Rennen und anschließendem Geocacher-Event gingen insgesamt 44 Teilnehmer an den Start. In der Altersgruppe 5-9 Jahre gewann Jakob vor Matthias und Lukas. Bei den 10-13-Jährigen belegte Daniel den 1. Platz gefolgt von Felix und Simon. Beim Geocacher-Rennen siegte Birdy, der auch den Preis für das originellste Fahrzeug erhielt. Zweiter wurde Sascha und den 3. Platz belegte Beschützmichhund.
In der Rennpause gab es nach Kaffee und Kuchen einen Impuls von Andy (Race and Mission) zum Thema Glaube und dabei ermutigte er auf Gottes Verheißungen zu vertrauen.

Sieger des Carrera-Rennens Daniel und Jakob mit ihren Pokalen

16.04. – 19.04.2015 – LEGO-Stadt im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus

Unglaublich was in 3 Bau-Tagen aus LEGO-Steinen entstehen kann!
Vom 16. – 19. April bauten bis zu 70 Kinder zwischen 7 -13 Jahre eine gigantische LEGO-Stadt im Dietrich-Bonhoeffer-Gemeindehaus. Der Fantasie der Kinder waren keine Grenzen gesetzt. Und so entstanden die unterschiedlichsten Gebäude mit den verschiedensten Szenen rundherum. In den Baupausen war ein sehr abwechslungsreiches Programm, u. a. hörten die Kinder die spannende, biblische Geschichte von der Königin Ester, die unheimlich viel Mut brauchte, damit ihr Volk – das Volk Israel – nicht umgebracht wurde. Aber Gott belohnte ihr Vertrauen – und so merkten wir, dass wir auch heute noch diesem Gott vertrauen dürfen und mit ihm in jeder Lage reden können. Er hat uns lieb!
Parallel dazu entstand im Untergeschoss eine tolle und kreative DUPLO-Stadt, die von ca. 30 Kindern im Alter zwischen 5 und 7 Jahren gebaut wurde. Auch hier war für genügend Abwechslung gesorgt: Mal kam die Handpuppe Timmy auf Besuch, oder hörten die Kinder Geschichten von Jesus, der in jeder Lage helfen kann, es wurde gesungen, im Freien getobt und zwischendurch gab es an jedem Tag einen leckeren Imbiss!
Am Sonntag war dann der Abschlussgottesdienst mit anschließender Stadtbesichtigung.
Vielen Dank an alle, die diese Tage aktiv, finanziell und im Gebet begleitet haben. Und auch ein herzliches Danke an die Mitarbeiter der KEB Karlsruhe (Kinderevangelisationsbewegung) für ihren Einsatz mit den tausenden von LEGO-Bausteinen.

 

15.03.2015 – Goldene Konfirmation

von links: Bernhard Kleile, Edith Reuter, Lothar Vofrei, Renate Freivogel, Schuldekan Thorsten Trautwein, Rolf Nagel

Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes feierten fünf Jubilare die Goldene Konfirmation. Anhand von Joh. 12, 20-26 zeigte Schuldekan Thorsten Trautwein auf, wie wichtig Wegbegleiter auch auf dem Weg der Jesusnachfolge sind und welche Bedeutung es hat, dass das Weizenkorn erstirbt und Frucht bringt. Nach der Predigt überreichte Schuldekan Trautwein den Goldenen Konfirmanden ihre Urkunden und sprach ihnen für ihren weiteren Lebensweg den Segen Gottes zu.
Der Gottesdienst wurde vom Ungerer-Werkchor unter Leitung von Heinrich Schroth, der Sopranistin Kathrin Kondziella und Martin Wessinger an der Orgel festlich umrahmt.

Kontextspalte