Zum Hauptinhalt springen

14.05.2022 - Lobpreis und Begegnung im Bauhof Engelsbrand

Zahlreiche Besucher haben sich einladen lassen, um GOTT, unserem HERRN, die Ehre zu geben. Herrliches Wetter, außergewöhnlicher Ort, tolles Musikteam, wunderschöne Lobpreislieder, tiefgehende Impulse und JESUS im Mittelpunkt.

Liedtexte von „Mutig komm ich vor den Thron“, „Wunderbarer Gott“ oder „Good, good Father“ geben wieder, dass uns „durchbohrte Hände“ in jeder Lebenssituation halten. Bei IHM finden wir Geborgenheit. „JESUS meine Hoffnung lebt“, ER ist uns immer nah. Wir dürfen bei IHM sein ewiglich. Wir sind geliebt und seine Liebe bleibt.

Nach dem Lobpreis gab es noch ein Ständerling, welches von den Besuchern sehr gerne angenommen wurde. Man hatte die Möglichkeit, sich näher kennenzulernen und auszutauschen. Ein Abend voll von schönen Begegnungen.

09.05.2022 - Konfirmation in Engelsbrand

10.04. - 18.04.2022 - Der Osterweg in Salmbach

Die Ostergeschichte ist nicht nur eine Erzählung - JESUS lebt! Vom 10. April 2022 (Palmsonntag) bis 18. April 2022 (Ostermontag) wurden in Salmbach liebevoll neun Stationen aufgebaut, die das Leben, das Leiden sowie die Auferstehung JESUS rund um Ostern aufgegriffen haben und dazu einluden die Passions- und Osterzeit neu zu erleben. 

Herzlichen Dank an alle, die mitgewirkt haben die verständlichen Texte und schönen Bilder vorzubereiten und den Osterweg so liebevoll gestaltet haben. Es war ein Erlebnis für jede Altersgruppe und die ganze Familie.

06.02.2022 - Investitur von Pfarrer Hartmut Kraft

Am Sonntag, 06.02.2022 gab es für die Kirchengemeinden Engelsbrand, Grunbach und Salmbach, sowie für die Verbundkirchengemeinde Schömberg, Oberlengenhardt und Langenbrand ein besonderes Ereignis. In einem Festgottesdienst wurde Pfarrer Hartmut Kraft von Dekan Joachim Botzenhardt, in sein Amt offiziell eingeführt. Diese „Investitur“, so der Fachbegriff, fand aus räumlichen Gründen nicht in der Nikolauskirche, sondern in der Eichberghalle in Grunbach statt. In coronagemäßem Abstand kam eine festlich gestimmte Gemeinde aus den drei Engelsbrander Kirchengemeinden und der Verbundkirchengemeinde SOL zusammen, denn Pfarrer Kraft wird in beiden Kommumen mit jeweils 50% seines Dienstauftrages tätig sein. So hat er zum einen jeweils einen Seelsorgebezirk in Grunbach und Engelsbrand und zum anderen in Langenbrand.

Da nach der Aufhebung der Alarmstufe 2 in Baden-Württemberg nun auch wieder in Gottesdiensten gesungen werden darf, wurde der Gottesdienst durch drei Lieder bereichert, die durch einen kleinen Chor vorgetragen und zusammen mit der Gemeinde gesungen wurden. Die beiden schon im Amt befindlichen Kollegen des neuen Grunbacher Geistlichen, Pfarrer Jonathan Schneider aus Schömberg und Pfarrer Kurt Fischer aus Engelsbrand, wirkten im liturgischen Ablauf des Gottesdienstes mit, ebenso wie auch zwei Weggefährten des Einzuführenden: Pfarrer Ulrich Holland aus Spielberg und Roland Schroth aus Würzbach, die Hartmut Kraft ein Segenswort mit auf den Weg gaben. Mitglieder der Kirchengemeinderäte Engelsbrand, Grunbach und aus Langenbrand waren beim Fürbittengebet beteiligt.

In seiner Predigt über einen Abschnitt aus der Apostelgeschichte sprach der neu eingeführte Pfarrer dann über die offenen Türen, die der Apostel Paulus auf seiner Missionsreise nach Philippi vorfand. Solche offenen Türen soll das Evangelium auch in unseren Gemeinden hier im Nordschwarzwald finden.

Erika Deusch und Karlheinz Walz als Laienvorsitzende der Kirchengemeinde Grunbach bzw. Schömberg Oberlegenhardt Langenbrand hießen den neuen Pfarrer ebenso willkommen, wie auch Bürgermeister Thomas Keller, der im Namen der kommunalen Gemeinde Engelsbrand und in Stellvertretung für den Kollegen aus Schömberg sprach. Er überreichte als Willkommensgeschenk u.a. ein Engelsbrand-Puzzle mit 1000 Teilen. Im Pfarrhaus Grunbach, in dem seit gut einem Monat nach dem Einzug von Hartmut Kraft und seiner Frau Elly wieder Licht brennt, sind somit die verbleibenden Winterabende gesichert: Bis 1000 Teile zusammen gesetzt sind, braucht es eine ganze Weile!

Ein Empfang im Anschluss konnte aus bekannten Gründen leider nicht durchgeführt werden, doch die Gemeinden haben die Hoffnung, dass dies dann im Sommer nachgeholt werden kann.